header
Fußball 04.11.2017 von Matthias Mueller

Kantersieg zum Saisonabschluss

Im abschließenden Spiel dieser Spielrunde konnten wir die JSG Löwen mit 8:0 besiegen. Der Gegner war nur mit 10 Mann angetreten. Dies wäre bei uns auch der Fall gewesen, wenn nicht Finn, Lasse und Tobi aus der U14 und Sontje von den Mädels ausgeholfen hätten. Von Anfang an war klar, dass es nur darum ging, wie hoch wir gewinnen würden. Leider merkte man dies den Spielern an. Es war das letzte Spiel, es ging um nichts und der Gegner war nur zu zehnt. Somit war es viel larifari und mit wenig Zielstrebigkeit. Trotzdem reichte es zu 8 eigenen Toren. Bei einer normalen Chancenverwertung hätten es auch doppelt so viele sein können. Keeper Maxi hatte sehr wenig zu tun und war bei den zwei Aktionen, in denen er gefordert war auf den Posten. Somit geht es endlich mal ohne Gegentor nach Hause. Die Saison beenden wir nun auf dem 5. Platz. Mit etwas mehr Konstanz wäre sicherlich ein Platz unter den ersten 3 Mannschaften möglich gewesen.

Nun geht es in die Halle zum daddeln und einigermaßen fit halten, bis dann die Saison im Frühjahr 2018 wieder startet!

 

P.S.: Der Kader dieser U16 ist leider auf "nur noch" 15 Spieler geschrumpft. Interessierte Spieler sind herzlich willkommen! 

Fußball 24.10.2017 von Matthias Mueller

Endlich mal belohnt

Gegen den Bezirksligaabsteiger JSG Bierden/Uphusen gelang es uns endlich, uns im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2017 für die gute Leistung zu belohnen. Offensiv war es erneut sehr ansehnlich, was die 6 erzielten eigenen Tore beweisen. Doch auch defensiv war es deutlich besser, da Jannik und Justin die 6er Position gut im Griff hatten. Zwei der drei Gegentore entstanden aus individuellen Fehlern und hatten nichts mit der Kollektivleistung zu tun. Der Gegner war rein körperlich meilenweit überlegen und war auch immer wieder gefährlich in der Vorwärtsbewegung. Doch besonders Jannik, Timon, Daniel und Maxi zeigten eine Top-Leistung, die die Offensive des Gegners ähnlich verzweifeln ließ wie Backsberg zuletzt uns.

Vor Anpfiff gab es erneut einige Absagen, so dass wir nur zwei Ersatzspieler auf der Bank hatten. Ryan hatte sich im letzten Spiel einen Muskelfaserriss zugezogen und war zum Zuschauen verdammt. Seine Position auf der 6 übernahm Justin.  Von Anfang an zeigten wir den gleichen offensiven Mut, der uns bereits in den letzten beiden Spielen ausgezeichnet hat. Doch nach 5 Minuten gab es erstmal eine kalte Dusche. Leo spielte einen Fehlpass im Mittelfeld. Es waren alle in der Vorwärtsbewegung, so dass es sehr schwer war den darauf folgenden Konter zu verteidigen. Somit ging der Gegner in Führung. Doch davon ließen wir uns in keinster Weise beeindrucken und spielten weiter konzentriert nach vorne. Keine 5 Minuten später besorge Lukas den Ausgleich. Justin setzte sich auf außen gut gegen seinen Gegenspieler durch und spielte einen flachen Ball vors Tor, wo Lukas nur noch den Fuß reinhalten musste. Er war es auch, der in der 30. Minute die Führung besorgte. Nach einem Befreiungsschlag von Timon war er auf einmal frei durch, blieb allein vorm Torwart cool und versenkte den Ball flach in der kurzen Ecke. Weitere 5 Zeigerumdrehungen später bogen wir endgültig auf die Siegerstraße ein. Leo behauptet den Ball zentral am 16er super und spielt auf links raus zu Yigit. Dieser nahm einmal den Kopf hoch und schob den Ball flach in die lange Ecke. Mit einer 3:1 Führung ging es dann in die Pause. Mit etwas mehr Glück und/oder Coolness hätten wir noch mind. 3 weitere Tore erzielen können. Doch Leo scheiterte zweimal frei vorm Torwart und Lukas entschied sich in einer Situation für einen zu ungenauen Querpass. Doch auch auf der anderen Seite hätten wir ein zwei Gegentore mehr kassieren können.  Maxi war aber auf dem Posten und rettete uns in einigen Situationen den A****, auch wenn Bierden wohl ein reguläres Tor nicht gegeben wurde. Einen Ball konnte Maxi im Nachfassen wohl erst hinter der Linie klären, war aber sehr schwer für den sonst souveränen Schiedsrichter zu sehen.

Nach dem Seitenwechsel machte Bierden/Uphusen etwas Druck und wollte mit aller Gewalt unsere etwas schläfrige Phase ausnutzen. Sie konnten auch wenige Minuten nach Wiederanpfiff den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Es sollte nur ein Strohfeuer sein. Innerhalb von 3 Minuten beendete Leo mit einem Doppelpack alle Hoffnungen des Gegners. Er wurde von Cem und Yigit jeweils super in Szene gesetzt, so dass er jeweils aus wenigen Metern nur einschieben musste. Der Widerstand von B/U war nun gebrochen und wir hatten nun absolutes Oberwasser. Wiederum 5 Minuten nach der 5:2 Führung erzielte Yigit unser sechstes Tor. Vorausgegangen war ein Geistesblitz von Daniel, der einen Freistoß von der Mittellinie schnell ausführte und diagonal nach außen auf Lukas spielte. Dieser konnte dann beinahe unbedrängt in den 16er eindringen und legte vor dem herauseilenden Keeper nochmal quer auf Yigit. Überhaupt war Lukas in diesem Spiel beinahe an jeder gefährlichen Offensivaktion beteiligt und hatte in zwei Aktionen Pech als er flache Hereingaben von Cem nur um wenige Zentimeter verpasste. Nach dem 6:2 wurden wir leider etwas zu fahrlässig. Zunächst spielte Daniel einen Pass unbedrängt in die Füße des Gegners so dass dieser auf einmal alleine vor Maxi auftauchte und das 6:3 erzielte. Eine Minute später holte sich Daniel dann eine gelbe Karte wegen Foulspiel und Leo eine gelbe wegen Meckern. In  der letzten Minute musste Leo dann sogar mit gelb-rot vorzeitig vom Feld. Bei einer Standardsituation behakte er sich im 16er etwas mit seinem Gegenspieler, welchen ihn dann schubste. Leo schubste zurück. Es gab gelb für beide. Allerdings hatte Leo vorher schon gelb gesehen.

Am kommenden Samstag steht dann das letzte Spiel der Saison gegen die JSG Löwen an. Anstoß ist um 13:00 Uhr in Thedinghausen.

 

Fußball 22.10.2017 von N/a

Ein würdiger Abschluß

Zu unserem letzten Spiel als Trainerduo, hatten wir den TSV Dauelsen zu Gast. Der Gegner hatte bis hierhin keine Punkte abgegeben und sah doch recht groß und robust aus, aber das ist manchmal nicht ausschlaggebend. Unsere Jungs waren von Anfang an hell wach und haben ihr bestes Spiel abgeliefert. Bei schwierigen Verhältnissen, Regen und tiefer, schwerer Boden haben sie keinen Ball verloren gegeben, jeder hat dem Anderen geholfen und trotzdem tolles Angriffsspiel mit vielen Chancen. In der 9.Min. hat Lennart das 1:0 erzielt, als er bei einem Dauelsener Rückpass den Torwart angelaufen hat und ihn somit erfolgreich unter Druck gesetzt hat. Dauelsen wurde nur bei Ecken etwas gefährlich, da sie fast jeden Angriff verstolpert haben - mit dieser Gegenwehr und Qualität hatten sie wohl nicht gerechnet.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, bis zur 58.Min. als ein Dauelsener ein Solo aus dem Mittelfeld startete, wir einmal nicht ganz aufpassten und so stand es 1:1. Aber unsere Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und so lief wieder Angriff auf Angriff, es sollte auch nicht lange dauern. In der 60.Min. konnte Dauelsen eine Ecke nur flach aus dem Strafraum klären, Mats fasste sich ein Herz und nagelte den Ball aus 16m Vollspann in den Knick - tolles Tor und 2:1. Wieder vorne und Blut geleckt, denn nur zwei Minuten später wieder Ecke von Rune. Auch diese konnte Dauelsen nicht richtig klären, Bjarne stand goldrichtig und schoss den Ball ins lange Eck. Damit war der Drops gelutscht und Dauelsen war auch mental geschlagen. Fabian konnte verletzungsbedingt leider nicht mitwirken und ein Lob nochmal für Seran, der freiwillig erst eingewechselt werden wollte, wenn wir sicher führen, da das Niveau doch sehr hoch war - das ist wahrer Mannschaftsgeist.

Danke für diesen Abschluss Jungs, es war uns eine EHRE eine Teil davon gewesen zu sein. Wir wünschen euch viel Glück, Spaß und Erfolg in der Zukunft. Wir hoffen es hatte keiner Bauchschmerzen, nach der ganzen Pizza. Wir sehen uns wieder, bis die Tage keine Frage. Olaf und Markus

Fußball 18.10.2017 von Matthias Mueller

Und täglich grüßt das Murmeltier....

Gleicher Gegner, gleicher Spielverlauf, (fast) das gleiche Ergebnis.

Das Liga-Nachholspiel gegen die JSG Backsberg unter Flutlicht in Oyten hatte beinahe den identischen Spielverlauf wie schon das Pokalspiel. Die Mannschaft überzeugte in der Offensive mit einer bärenstarken Leistung und spielte sich Chance um Chance heraus. Es war alles durchdacht und kein Zufall. Jedoch verzweifelten wir reihenweise am übermächtigen Keeper des Gastgebers und verpassten uns für diese starke Leistung zu belohnen. Der mit Abstand schwächste Mann auf dem Platz war der sehr junge und unerfahrene Schiedsrichter, der so gut wie gar nichts abpfiff und uns bei zwei Szenen klar benachteiligte. Aber von Anfang an.

Nach zwei Wochen Pause wegen der Herbstferien stand am Montag ein Nachholspiel gegen die JSG Backsberg in Oyten an. Wegen einiger Ausfälle halfen Moritz und Lasse aus der U15 aus. Sie sollten beide eine starke Leistung zeigen, wie der gesamte Rest der Mannschaft. Von Anfang  machten wir viel Druck nach vorne. Bereits in der zweiten Minute gingen wir nach einer super Kombination in Führung. Timon spielte einen flachen Ball von der Mittellinie auf Leo, der den Ball festmachte und auf den einlaufenden Moritz durchsteckte. Dieser war dann alleine vorm Keeper und schob überlegt flach ein. Es war ein Auftakt nach Maß. Leider folgte bereits wenige Minuten später der Ausgleich. Im Mittelfeld wurde der 10er des Gegners nicht entscheidend genug gestört, so dass dieser einen Pass durch die Schnittstelle auf den startenden Kapitän spielen konnte. Dieser tunnelte zu allem Überfluss auch noch Maxi. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichen Partie zwischen zwei offensiv starken Mannschaften. Chancen gab es hüben wie drüben, allerdings mit einem leichten Übergewicht auf unserer Seite. Wir scheiterten aber immer wieder mit guten Einschussmöglichkeiten am Torhüter des Gastgebers.

In der 21. Minute spielte sich der Schiedsrichter dann zum ersten Mal unrühmlich in den Mittelpunkt. Bei einem langen Ball aus dem Mittelfeld stand der Stürmer von Backsberg glasklar im Abseits, sogar der Trainer der Gastgeber hatte dies zugegeben. Doch zu aller entsetzen blieb die Pfeife stumm und Backsberg ging in Führung.

5 Minuten später dann der absolute Aufreger der Partie, der sehr böse hätte enden können!  Maxi wirft sich in einen langen flachen Ball und ist deutlich vor dem Gegner am Ball. Dieser versucht allerdings mit einer absolut unnötigen und gefährlichen Grätsche den Ball noch zu erreichen und trifft Maxi frontal am Schienbein. Dieser musste daraufhin ausgewechselt werden. Glücklicherweise wohl nur eine Prellung. Wiederum blieb die Pfeife des Schiris zunächst stumm. Er unterbrach das Spiel nur wegen der Verletzung. Dies trieb die Trainer (besonders mich da ich mir vor 2 Jahren durch eine ähnliche Aktion einen Scheinbeinbruch zuzog) und die gesamte Mannschaft zur Weißglut, denn es gab weder Gelb noch Rot, worüber man in dieser Szene durchaus hätte nachdenken können. Innerhalb weniger Minuten wurden wir zweimal klar benachteiligt. 

Nach einer kurzen Unterbrechung musste Lukas dann ins kalte Wasser. Er zog sich Maxis Handschuhe an und blieb bis zum Ende des Spiels im Tor. Kurz darauf erzielte Backsberg Ihr drittes Tor nach einer klasse Einzelleistung. Lukas war leider noch nicht ganz warm und sah in dieser Szene etwas unglücklich aus. Ihm ist aber absolut kein Vorwurf zu machen.

Kurz vor der Pause konnten wir dann auf 3:2 verkürzen. Einen hohen Ball leitete Leo wie eine Ballerina artistisch mit der Hacke weiter auf Yigit. Dieser setze sich dann im Laufduell gegen zwei Abwehrspieler durch und überlupfte den Keeper. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In den ersten 25 Minuten der ersten Hälfte hatten wir dann unsere stärkste Phase und schnürten Backsberg regelrecht im eigenen Sechzehner ein. Diese waren nur durch ein paar Konter gefährlich, die sie allerdings auch nur spielen konnten, da wir mit fortlaufender Spieldauer immer mehr Risiko eingingen. Doch das Tor war erneut wie vernagelt, zugemauert und mit Nato-Draht verbarrikadiert. Immer wieder brachte der Keeper/Hexer von Backsberg seine Finger an den Ball. Es war zum verzweifeln. Weder Yigit, noch Justin, noch Moritz, noch Leo schafften es den Torwart zu überwinden. Es hätten gut und gerne 5-6 Tore dabei herauskommen können. Doch es hat nicht sollen sein. Es kam wie es kommen musste. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte Backsberg einen Konter zum entscheidenden 4:2. Danach war merklich die Luft raus und es blieb bei diesem Ergebnis.

Fußball 17.10.2017 von N/a

Erfolg beim TSV Lohberg

Am Samstag waren wir beim TSV Lohberg zu Gast und obwohl wir wieder zwei kurzfristige Ausfälle hatten, haben die Jungs ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Zu allem Überfluss musste Jonas, aufgrund einer Verletzung nach Foulspiel, auch noch sehr früh ausgewechselt werden. Die Jungs liessen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und zogen ihre gewohnte Spielweise durch. Zur Halbzeit lagen wir 4:1 in Führung und alle hatten sich die Pause verdient. In der zweiten Hälfte war das Spiel dann ausgeglichen, aufgrund unserer spielerischen Qualitäten brannte aber nichts an und so endete das Spiel mit 6:3 für uns.

Zu erwähnen bleibt, dass alle sehr gut gespielt haben, trotz der Ausfälle.  Nick hat mal wieder voll zugeschlagen und 5 Tore geschossen und Rune als Aussenverteidiger 4 Vorlagen gegeben.

Nächten Samstag 21.10. kommt es dann zu unserem letzten Punktspiel gegen Dauelsen, in Westen. Zum Abschluss soll nach dem Spiel Pizza serviert werden.

Fußball 02.10.2017 von Matthias Mueller

Niederlage mit erhobenem Haupt

Mit 1:4 mussten wir uns in der ersten Pokalrunde der JSG Backsberg geschlagen geben. Doch das Ergebnis ist viel deutlicher, als der Spielverlauf es hergab. Es hätte gut und gerne auch mit 4:4 oder so enden können.

Durch einige Absagen, bedingt durch Urlaub (Cem, Lukas) oder Verletzung (Jannik) konnten wir nur mit 12 Spielern antreten. Doch dies sollte kein Hemmnis sein, denn von Anfang an waren wir hellwach und ließen den Ball ganz gefällig durch die Reihen laufen. Da auch die Gegner sehr gut spielten, entwickelte sich in den ersten 20 Minuten ein sehr ansehnliches Spiel. Doch in der Offensive war die Entscheidungsfindung im letzten Drittel eher suboptimal. So entschieden sich Yigit und Milan in aussichtsreichen Schusspositionen für den Querpass, der dann zu ungenau ausfiel. Auch Leo hatte einmal in aussichtsreicher Position den Ball am Fuß, schloss aber zu hastig ab so dass ihm der Schuss über den Schlappen rutschte. Es war sehr ärgerlich, denn eine Führung mit einem oder zwei Toren hätte unserem Spiel mehr Sicherheit geben können. Doch leider kam es anders, zwei Ballverluste im Spielaufbau führten dazu, dass der Gegner blitzschnell umschaltete und mit den ersten beiden wirklich klaren Torschüssen eine 2:0 Führung herausspielte. Hier war die Rückwärtsbewegung des zentralen Mittelfeldes allerdings auch nicht optimal, so dass die Abwehr in Unterzahl agieren musste. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. 

In Hälfte zwei legten alle dann sogar nochmal eine Schippe drauf und setzten den Gegner gehörig unter Druck. Besonders Yigit Kaldirici war auf seiner rechten Außenbahn "on fire" und sorgte immer wieder dafür, dass es im gegnerischen Strafraum lichterloh brannte. Doch das Tor von Backsberg war wie vernagelt. Immer wieder scheiterten wir mit diversen guten Chancen an der vielbeinigen Abwehr oder am überragendem Keeper der Gäste. Zum Haare raufen. So kam es wie es kommen musste. Als wir immer mehr Druck aufbauten und immer mehr Risiko eingingen, vollendete Backsberg einen Konter zum 0:3. Aber wenn man meinte, dass die Messe nun endgültig gelesen war, hatte man sich geschnitten. Weiterhin spielten wir mit viel Druck und sehr gefällig nach vorne, so dass uns nur wenige Minuten nach dem 3:0 der 3:1 Anschlusstreffer gelang. Dieser war absolut überfällig. Es war Leo Denecke der hier eine tolle "one-touch-kombi" über 3 Stationen vollendete. Wenige Minuten dann aber leider die endgültige Entscheidung. Nach einem langen Abschlag vom Keeper der Gäste verschätzte sich Jesse Bahrs, so dass ein gegnerischer Stürmer auf und davon war und souverän zum 4:1 einschob. Bemerkenswert war allerdings die Reaktion der Mannschaft. Obwohl nur noch wenige Minuten zu spielen waren, spielte man weiterhin mutig und mit viel Wucht nach vorne. Doch es sollte heute einfach nicht sein. Weiterhin scheiterten wir immer wieder im Gewühl im Strafraum im allerletzten Moment. Ryan Bressin spielte einige tolle Pässe in die Schnittstelle die gute Chancen ermöglichten, doch das Tor war nicht nur vernagelt, sondern auch noch zugemauert, obwohl die Abwehr von Backsberg gehörig ins Schwimmen geriet. Mit der letzten Aktion des Spiels scheiterte Justin Hoops aus 3 Metern an einem wahnsinnigen Reflex des Keepers.

Auch wenn dieser Spielverlauf sehr ärgerlich ist, konnte man mit erhobenem Haupt vom Spielfeld gehen, denn der Einsatz ,der Wille und die Reaktion der Mannschaft nach Rückschlägen waren 1a. Was fehlte, war das Fortune im Abschluss.

Fußball 29.09.2017 von N/a

So ist Fußball

Wieder mal ein Auswärtsspiel in Langwedel, diesmal gegen die Erste. Ein Spiel bei dem wir der Mannschaft keinen Vorwurf machen können, sie haben wirklich tadellos gespielt und das in allen Mannschaftsteilen. Da unser Torwart Basti dieses Mal verhindert war, stand Jonas im Tor und hat seine Sache sehr gut gemacht, an beiden Gegentoren war er schuldlos. Unsere Jungs haben ihre Spielweise konsequent durchgezogen, immer wieder über aussen gespielt und sich eine Vielzahl an Chancen erarbeitet. Das Spiel lief gefühlt zu 90% auf das Tor des Gegners und dort stand auch ihr bester Mann - der Torwart, der wirklich super gehalten hat. Die einzige Spielweise die Langwedel kannte war, langer Abschlag und drei Mann hinterher - kein Spielaufbau, kein System zu erkennen, nur lange Dinger. Wir haben es nur nicht geschafft unsere Chancen alle zu verwerten.

So kam es wie es kommen musste, Langwedel ging in der 20.min. nach einer Ecke in Führung ohne bis dahin eine Chance zu haben. In der 44.min. dann der verdiente Ausgleich durch Marvin aber zwei Minuten später schon wieder die Führung für Langwedel - durch einen Glücksschuß von der Mittellinie. Dann zeigte der Schiedsrichter auch noch auf den Punkt - Strafstoß für Langwedel und alle dachten das war es jetzt - aber verschossen. So rollten unsere Angriffe weiter auf des Gegners Tor und in der 62.min. Strafstoß für uns - Bjarne hat die Ruhe und verwandelt. Jetzt waren die Jungs noch griffiger, aber leider sollte kein Tor mehr fallen, damit muss man leben.

Am 14.10. ist das nächste Auswärtsspiel beim TSV Lohberg, wieder ein unangenehmer Gegner - haben uns letztes Mal schon das Leben schwer gemacht. Eine Woche darauf ist dann unser letztes Punktspiel gegen Dauelsen in Westen und das ist dann für Markus und mich das Ende, denn danach gehen wir in den Ruhestand.

 

 

Fußball 25.09.2017 von Cornelia Agic

Sieg gegen den Tabellenführer

Am letzten Samstag begrüßte das Team wieder einmal einen Tabellenführer zum Heimspiel. Die JFV Biber war zu Gast in Hülsen und es entwickelte sich ein tolles Spiel.
Nach drei Minuten konnte unsere Mannschaft durch einen verwandelten Elfmeter (Handspiel des Gegners) in Führung gehen. Endlich ein Tor für uns und vielleicht eine kleine Befreiung.
Nun wurde toller Fußball für die vielen Fans gezeigt. Alle Mannschaftsteile funktionierten einwandfrei, so dass am Ende ein verdienter 5:0 Sieg gefeiert werden konnte.

Fußball 24.09.2017 von Cornelia Agic

Zweimal 0:0

Für die Fahrt nach Schiffdorf hatte sich das U15-1 Team eigentlich mehr vorgenommen. Aber wie auch schon in der Vorsaison war das Spiel gegen SG Schiffdorf/Sellstedt nicht einfach. So musste man sich mit einem Punkt und dem 0:0 zufrieden geben. Leider wurde Monique bei einem Foul schwer verletzt und fällt nun für ca. 4 Wochen aus. An dieser Stelle GUTE BESSERUNG von allen !!!

Eine Woche später kam der Tabellenführer aus Schneverdingen nach Hülsen zum Heimspiel. Wieder ein Punkt und ein 0:0. Dieses Mal wäre aber selbst nach der Trainermeinung des Gegners ein Sieg für das JFV-Team verdient gewesen. Es wurde nach einer anfänglichen Nervosität toller Fußball gezeigt. Leider fehlte das Geschick und auch Glück, um den Torabschluss dann bejubeln zu können.

Das Team zeigte eine tolle Leistung, auf die sich prima aufbauen lässt.

Wie auch in den Heimspielen zuvor konnten Fans und auch Aktive mit Kaffee und Kuchen verwöhnt werden. Ein dickes DANKE für die vielen Helfer, die dieses immer ermöglichen :-)

 

Infos zum Spielverlauf gibt es in den Stenogrammen der Mannschaft !!!!

Fußball 19.09.2017 von Cornelia Agic

Die Reise lohnte sich

Mit einer vollen Crew haben wir uns Anfang September auf den weiten Weg nach Cuxhaven gemacht, um drei Punkte zu entführen.
Nach intensiven Mannschaftsgesprächen in den letzten Trainingseinheiten vor dem Punktspiel zeigte das Team von Hardi und Markus einen tollen Zusammenhalt.
So wurde von der Mannschaft ein tolles Passspiel auf den Rasen gezaubert, welches in der 16. Minute auch durch ein Tor belohnt wurde. Nur durch einige Konter der Cuxhavener wurde die Hintermannschaft und der Torwart in Bedrängnis gebracht. Einen verwandelten Foulelfmeter brachte das Team zur Halbzeit mit 2:0 in Führung.
Im zweiten Durchgang wurde das Aufbauspiel noch sicherer. Ein schneller Angriff der Gegner wurde leider zum Anschlusstreffer genutzt. Aber alle Spieler behielten die Nerven und konnten nur zehn Minuten später durch zwei schnell aufeinander folgende Tore die sichere und auch verdiente Führung nach Hause bringen :-)

Beitragsarchiv